[rev_slider alias="moshair"]

UniRoyal SA 16 Uhr

Die Combo des Studentenwerk Göttingens

Spielwitz, Offenheit und die Auslieferung an den Augenblick, das ist Jazz von UniRoyal.Unter diesem Namen haben sich zehn junge Musiker aus der Göttinger Szene vereint, die sich mit ihren Rhythmen und Klängen zwischen Archaik und Avantgarde bewegen. Die internationale Mini Big Band (D/S/CH) vereint einen klangvollen Big Band-Sound mit kreativen Solo-Improvisation und bedient auf Konzerten die ganze Bandbreite des Jazz von Swingnummern (”Archaik“) bis zu Fusion/NuJazz (”Avantgarde“), welche auf ihrem Album”Jazzimilation“ (2006) zu hören ist.

Was den Alchemisten im 17. Jahrhundert nicht gelang, entsteht hier mit den Elementen aus Rhythmusgruppe und Bläsersection – Gold zum zuhören. Die alchemistische Mischung aus Instrumentalstücken und Vocals veredelt den Charakter des nach Harmoniesucht getriebenen Repertoires. UniRoyal vereint auch Stimmenvielfalt: Esra Sohlström glänzt durch ihre soulige Nuancierung, Die Royal Horns sind das beispiellose Markenzeichen der Band und überzeugen als Ensemblespieler und Solisten zugleich. Unter den Fingern des in ganz Deutschland tätigen Pianisten Harald Kusch erklingen Latin und Cool Jazz, gefordert von Montgomry Smiths Gitarre, Dieter Klopfensteins Bass, Viktor Schröder Perkussion und Bastian Findeiß verschlagener Massage der Felle und Becken.

Ein Konzert mit UniRoyal lebt von dem Wechselspiel zwischen Instrumental und Gesangsstücken, zwischen klassischem Swing (I won’t dance), groovigen Funk (Pick up the pieces), verspieltem Be Bop (Ms. B.C.), feurigem Latin-Jazz (Mas che nada) und virtuosem Fusion (Some Skunk Funk). Vor allem bietet ein Abend mit UniRoyal viel unterhaltsame Abwechslung.

 

Info
Category:

Lineup, Moshair Festival